Category: R&B & Soul

Kid Simius: Planet Of The Simius ***

Ironisch-stilsichere Tanz- und Clubmusik in verschiedenen Styles der letzten Jahrzehnte

Ed Motta: Criterion Of The Senses ***

Guter alter smoother Pop-Jazz a la Steely Dan – mit ebenso vertrackten Melodien, Harmonien und Arrangements, mit einer Prise mehr Jazz und besserer Stimme (sorry, Donald Fagen!) […]

Louis Cole: Time ***

Lustig: R&B-Jazz-Funk-Fusion am Rechner – klingt teilweise wie 80er, dann doch wie 90er, und alles irgendwie ironisch […]

Nassaun Fasaani: Nassonaut ****

Gute alte Funk-Jazz-Fusion, wie sie z. B. Adam Holzman Anfang der 90er gemacht hat – hätte nicht gedacht, dass es das heute noch in solcher Reinkultur gibt […]

Uebertribe: Brand New U ***

Instrumentaler Retro-Rock-Funk – authentisch gespielt und dadurch auch etwas museal […]

Ricky Peterson with Bob Mintzer & WDR Big Band ****

Amtliche Grooves, amtlich eingespielt – und die etwas antiquierte Wortwahl „amtlich“ zeigt auch in die richtige stilistische Richtung: Tower-of-Power-Funk ist hier die Spitze der Modernität – was mir sehr gefällt! […]

Boz Scaggs: Out Of The Blues ***

Gelungene Coverversionen eines Blues-Veteranen […]

Tash Sultana: Flow State ****

Mich beeindrucken Menschen, die nicht mal halb so alt sind wie ich und schon rausgefunden, was „ihr Ding“ ist. […]

The Neon Brothers: The Neon Brothers ****

Coole Gesangssätze, dreckige Gitarren und Orgeln, energiegeladener Frontmann, Groove! Manches klingt tatsächlich wie eine gelungene Mischung aus den Songs der Beatles, den Gitarren der Stones und den Vocals der Beach Boys. […]

Glen Hansard: Between Two Shores *****

Glen Hansard macht schöne Songs mit viel Gefühl. Dieses Mal sind die Songs auch noch besonders schön arrangiert, weil er eine tolle Band zusammengestellt (Brian Blade! Martin Sewell!) und Streicher und Bläser arrangiert hat. […]